Startseite
RSS

SPD-Obercastrop Nachrichten

28.06.2022: SPD Obercastrop lädt zu Ortstermin und Bürgerversammlung zum Sachstand Umbau des Landwehrbaches am 29.06.22 ein!

Die SPD Obercastrop lädt für Mittwoch, den 29.06.22 um 18 h zu einem Ortstermin auf die Baustelle „Landwehrbach“ in den Stadtgarten ein. Vor Ort wird unter Beteiligung des EUV eine Baustellenbesichtigung durchgeführt. Dazu treffen sich interessierte Bürger*innen an der Ecke Schillerstraße/ Glückaufstraße.

Im Anschluss lädt die SPD Obercastrop-Mitte um 18.30 h zur Bürgerversammlung ins Brauhaus Rütershoff ein. Dort soll über den Sachstand und den weiteren Verlauf der Baustelle informiert werden. Hier stehen EUV Vorstand Michael Werner und der leitende Ingenieur des EUV Michael Friedrich für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Hierbei geht es auch neben der Zeitschiene, um die Wiederherstellung der Bereiche, die durch die Baustelle in Mitleidenschaft gezogen worden sind. „Wir lösen hier unsere Zusage auf der letzen Bürgerversammlung vor einem Jahr ein, dass wir das Thema weiter begleiten werden und Anregungen und Beschwerden aus der Bürgerschaft während der Bauphase entgegennehmen“, so das Obercastroper Ratsmitglied Daniel Molloisch. "Wir wollen auch weiterhin als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen", so seine Ratskollegin Sabine Seibel.

14.05.2022: SPD Obercastrop-Mitte ehrte 50jährige Mitgliedschaft und wählte neuen Vorstand!

Der SPD Ortsverein Obercastrop-Mitte wählte in der vergangenen Dienstag auf der Jahreshauptversammlung seinen neuen Vorstand. Zu Beginn der Versammlung dankte der Vorsitzende Daniel Molloisch der Genossin Roswitha Schlueter-Rümig für ihre 50jährige Treue zur Sozialdemokratie. Eingetreten als Willy Brandt Parteivorsitzender war, erlebte sie die Höhen und Tiefen in der Sozialdemokratie. „Das ist wie in einer Ehe. Es heißt in guten wie in schlechten Tagen! Darum bin ich immer dabei geblieben“, so die geehrte Genossin. Zur goldenen Brosche bekam sie auch noch für ihr Engagement die Willy Brandt Medaille überreicht. Als Ortsvereinsvorsitzender wurde Daniel Molloisch wiedergewählt. Ihm stehen als Stellvertreter Figen Cetin und Michael Mette zur Seite. Als Hauptkassiererin wurde Yvonne Wittenbreder-Molloisch bestätigt. Als ihr Stellvertreter wurde Lothar Richter gewählt. Die Schriftführung im Ortsverein übernimmt Nils Twiehaus. Seine Stellvertretung übernimmt Sibel Simsek. Neu im Vorstand arbeitet Rojna-Lavina Parlak als Bildungsbeauftragte. Neuer Seniorenbeauftrager wurde Lothar Richter. Um die Belange der jüngeren Ortsvereinsmitglieder kümmert sich Viktoria Mette als neue Jugendbeauftragte. Beisitzer im Ortsverein wurden Kosta Daniilidis und Sibel Simsek. Figen Cetin wird den Ortsverein im Parteiausschuss vertreten. Stellvertretendes Mitglied für den Parteiausschuss wurde Michael Metter. Delegierte zum Stadtverbandsparteitag wurden Figen Cetin, Michael Mette, Lothar Richter und Yvonne Wittenbreder-Molloisch. Auf dem Kreisverbandsparteitag wird der Ortsverein zukünftig von Figen Cetin vertreten. Nach dem Landtagswahlkampf stehen wieder die ortsteilbezogenen Themen auf der Tagesordung. „Wir werden eine Bürgerversammlung zum Umbau des Landwehrbaches durchführen, um die aktuellen Sachststände zu bekommen. Ebenfalls werden wir die Umgestaltung des Spielplatzes an der Kreuzstraße und das Thema Sparkasse begleiten“, so Ratsmitglied Daniel Molloisch.

06.05.2022: Info-Stand zur Wahl am 07.05.22 im Stadtgarten

Am kommenden Samstag, 07.05.22, findet ein Info-Stand der SPD Obercastrop-Mitte zur Landtagswahl im Stadtgarten statt. Auf der Höhe des Panorama Cafés haben Interessierte die Möglichkeit zwischen 10 h und 13 h sich über die Ideen der SPD zur Landtagswahl zu informieren. Vor Ort ist auch das Obercastroper Ratsmitglied Daniel Molloisch. Simit können Interessierte auch Fragen und Anregungen zu lokalen Themen loswerden. Bei Popcorn und Muffins sind aller herzlich zu einem Gespräch eingeladen.

09.07.2021: Renaturierung des Landwehrbachs schützt vor Hochwasser und dient dem Stadtklima!

Am gestrigen Donnerstag (08.07.21) informierte die SPD-Obercastrop bei einem Ortstermin an der Schillerstraße und einer anschließenden Bürgerversammlung über die Baumaßnahme zur Renaturierung des Landwehrbachs. Der Ortsvereinsvorsitzende von Obercastrop-Mitte und Ratsmitglied Daniel Molloisch konnte dazu die Experten des EUV Stadtbetriebes, Thorsten Werth von Kampen und Michael Friedrich begrüßen. Über Jahrzehnte wurde der Landwehrbach, wie viele Bäche im Stadtgebiet als offener Abwasserkanal betrieben. Nach seiner ökologischen Umgestaltung bereits in seinem Oberlauf wird nun ein weiterer Abschnitt in Angriff genommen. Vor Ort am Vortriebsschacht an der Schillerstraße konnten sich die Besucher ein Bild von der derzeit größten städtischen Baustelle zur ökologischen Verbesserung der Gewässer in Castrop-Rauxel machen. Bisher wird der Landwehrbach auf einer Länge von 1,7 km noch in einem Rohr von Schmutz- und Reinwasser unter der Altstadt geführt. Durch die Baumaßnahmen entsteht ein Trennsystem, dass das Reinwasser vom Abwasser abkoppelt. Dadurch wird die Kanalisation entlastet und damit der Hochwasserschutz verbessert. Dazu müssen neue Rohre im Vortriebsverfahren verlegt werden. Sie sollen zukünftig 10 m³ Wasser pro Sekunde ableiten können. „Die Herausforderung ist, sich an den Klimawandel anzupassen. Durch die regelmäßigen Starkregenereignisse ist der Hochwasserschutz ausgesprochen wichtig geworden“, so Molloisch. Die Baumaßnahme wird noch bis zum Ende des Jahres 2022 gehen. Dabei ist immer mit unterirdischen Überraschungen im Boden zu rechnen. Besondere Herausforderungen seien die Bodenbeschaffenheit und die Verlegung von kreuzenden Kanalsystemen. Die Frage nach Kosten brachte der Vorsitzende des Ortsvereins Obercastrop-Ost Udo Behrenspöhler ins Spiel: Für die Maßnahme sind insgesamt 17 Mio. € veranschlagt. Ein Teil davon seien bereits seit einigen Jahren als Rückstellung im EUV eingestellt worden. Neben dem Hochwasserschutz kommt den kleinen Gewässern im Stadtgebiet auch eine weitere wichtige Funktion zu. Sie sind ein natürlicher Regulator des Stadtklimas. Gerade vor dem Hintergrund großer Hitzeextreme erfüllen sie eine wichtige Kühlungsfunktion.

07.07.2021: SPD Obercastrop lädt zum Ortstermin und zur anschließenden Bürgerversammlung zur Renaturierung des Landwehrbachs am 08.07.21

Die SPD Obercastrop lädt am Donnerstag, 08.07.21, zum Ortstermin und zur Bürgerversammlung ein. Die Besucher*innen erwartet ein aktueller Sachstand zur Renaturierung des Landwehrbaches. An mehreren Baustellen ist diese Maßnahmen in Stadtgebiet sichtbar. Um 18 Uhr treffen sich alle interessierten Bürger*innen auf der Höhe der Schillerstraße 7. Dort befindet sich ein Schachtbauwerk von dem aus unterirdisch am Vortrieb des Landwehrbaches gearbeitet wird. Der stellv. Vorstandsvorsitzende des EUV Stadtbetriebes, Thorsten Werth von Kampen und Michael Friedrich, werden vor Ort sein und Informationen zur Baustellensituation geben. Im Anschluss findet im Brauhaus Rütershoff gegen 18.45 Uhr eine Bürgerversammlung zum aktuellen Sachstand zur Renaturierung des Landwehrbaches statt. Hier wird ein Überblick zum weiteren Verlauf der Baumaßnahme gegeben. Auch die Obercastroper Ratsmitglieder Sabine Seibel und Daniel Molloisch, stehen für weitere Nachfragen und Anregungen zur Verfügung. Für die Veranstaltungen gelten die Bedingungen der aktuellen Corona Schutzverordnung.

15.02.2021: SPD Obercastrop-Mitte begrüßt Rot-Grüne Koalition!

Der Ortsverein Obercastrop-Mitte begrüßt den Abschluss des Koalitionsvertrages zwischen der SPD und den Grünen in Castrop-Rauxel. Figen Cetin und Daniel Molloisch stimmten als Delegierte im Parteiausschuss für den Koalitionsvertrag. Er wurde einstimmig angenommen.

Aus der Pressemitteilung der Stadtverbände von SPD und Bündnis90/Die Grünen:

SPD und Grüne einigen sich auf Koalition

Die SPD und die Grünen in Castrop-Rauxel haben über das Wochenende bekannt gegeben, dass sie sich auf eine Koalition verständigt haben. Beide Parteien ließen in dieser Woche ihre Mitglieder über den ausgearbeiteten Koalitionsvertrag abstimmen. Nachdem zuvor die Mitglieder der Grünen am Montag für die Rot-Grüne Koalition gestimmt hatten, entschieden sich am Freitagabend auch die Parteiausschussmitglieder der SPD einstimmig für die Zusammenarbeit mit den Grünen. In sechs verschiedenen Arbeitsgruppen erarbeiteten Vertreterinnen und Vertreter beider Parteien in den vergangenen Wochen den 35-seitigen Koalitionsvertrag. Für die Themenfelder orientierte man sich an den verschiedenen Ausschüssen im Stadtrat. Zu den Zielen der Rot-Grünen Koalition stehen im Koalitionsvertrag unter anderem folgende Punkte: Entwicklung der Potenzialfläche Ost (Xscape-Fläche), Einführung eines Mobilitätsbeauftragten für die Stadt, Stärkung der lokalen Energiewende, Weiterentwicklung der CAS-App zur Bürgerbeteiligung, Stärkung der lokalen Wirtschaft (zum Beispiel mit Hilfe von digitalen Angeboten), Ausbau des Kita-Angebots und der OGS-Plätze. SPD-Vorsitzende Lisa Kapteinat: „In den Gruppen wurde logischerweise immer hart, aber auch extrem fair verhandelt. Die Arbeitsatmosphäre war wirklich konstruktiv und harmonisch. Nachdem der Lockdown im Dezember bekannt gegeben wurde, haben wir beide uns dafür entschieden, nicht in Eile zu verfallen und alles gründlich auf digitale Verhandlungen umzustellen. Ich bin angesichts der Ergebnisse wirklich froh, dass wir trotz der schwierigen Umstände eine soziale, ökologische und digitale Zukunftsvision für die Stadt erarbeitet haben.“ Grünen-Vorsitzender Uli Werkle: „Der vorliegende Koalitionsvertrag ist viel dezidierter ausgearbeitet als frühere Verträge. Das kostete viel Zeit und Kraft, wird die praktische Umsetzung unserer gemeinsamen Vorhaben aber erleichtern. Insgesamt sind wir froh, dass Flächen-, Klima- und Artenschutz in Verbindung mit sozialer Gerechtigkeit, wirtschaftlicher Entwicklung und Teilhabe für alle die Basis für die Entwicklung unserer Stadt sein werden.“

08.12.2020: SPD-Obercastrop-Mitte: Spurrillen auf der Bochumer Straße werden zum Problem!

Der SPD-Ortsverein Obercastrop-Mitte ist mit der Verkehrssituation in der Linkskurve vom Altstadtring kommend in die Bochumer Straße fahrend sehr unzufrieden. „Seit Jahren türmen sich durch die Scherkräfte gefährliche Spurrillen in der Kurve auf, die gerade für Rad- und Motorradfahrer ziemlich gefährlich werden können“, so der Ortsvereinsvorsitzende und Ratsmitglied Daniel Molloisch. Die Spurrillen entstehen durch schwere Fahrzeuge, die den Straßenbelag zusammenschieben. Hier muss dringend etwas getan werden. In der letzten Ratssitzung fragte Molloisch deshalb beim EUV Vorstandsvorsitzenden Michael Werner nach, wann eine Verbesserung zu erwarten wäre. Werner teilte mit, dass die Spurrillen im Rahmen der Sanierung des Altstadtringes im nächsten Jahr beseitigt werden. „Das ist noch eine lange Zeit und ich hoffe, dass bis dahin zumindest mal ein Schild auf diese Situation hinweist“, so Molloisch abschließend. Aufgrund der Corona Pandemie findet natürlich auch nicht der traditionelle Jahresabschluss des Ortsvereins statt. Der Vorstand hofft, dass vielleicht im Januar 2021 eine Versammlung wieder möglich sein wird. Erfreut ist der Ortsverein darüber, dass sich die Huckepackkandidatin für den Rat von Daniel Molloisch die Rechtsanwältin Sibel Simsek nun als Sachkundige Bürgerin im Umweltausschuss einbringen wird.

16.09.2020: SPD Obercastrop-Mitte informiert zur Stichwahl und bedankt sich für das Vertrauen bei der Wahl zum Rat!

Der SPD Ortsverein Obercastrop-Mitte lädt für den kommenden Samstag (19.09.20) alle interessierten Bürger*innen zum Infostand in den Stadtgarten gegenüber dem Café Panorama ein. Von 10 Uhr bis 13 Uhr gibt es wichtige Informationen zu den Stichwahlen von Bürgermeister und Landrat, die am 27.09.20 stattfindet. Alle Bürger*innen, die dazu noch Fragen haben, können sie dort los werden. „Wir möchten uns aber auch für das Vertrauen bedanken, das die Obercastroper in die SPD gesetzt haben. Ich freue mich sehr über meine Wiederwahl als direkt gewählter Kandidat für den Rat“, so der Ortsvereinsvorsitzende Daniel Molloisch.

02.09.2020: SPD Obercastrop-Mitte lädt am Samstag (05.09.20) zum Stadtteilgespräch an der Bochumer Straße!

Der SPD Ortsverein Obercastrop-Mitte lädt für den kommenden Samstag (05.09.20) alle interessierten Bürger*innen zum Stadtteilgespräch an die Bochumer Straße ein. Der Info-Stand wird von 10 h bis 13 h wir an der Ecke Bochumer Straße / Cottenburgstraße stattfinden. „Wir wollen uns vor Ort über die Verkehrssituation an der Bochumer Straße unterhalten. Hierbei geht um die Frage der Fußgängerampel und die Regelung des Abbiegeverkehrs in die Cottenburgstraße“, so Daniel Molloisch als Vorsitzender des Ortsvereins.

Für Fragen stehen Ratskandidat Daniel Molloisch und seine Huckepackkandidatin Sibel Simsek gerne zur Verfügung.

28.08.2020: SPD Obercastrop-Mitte lädt am Samstag (29.08.20) zum Stadtteilgespräch in den Stadtgarten!

Der SPD Ortsverein Obercastrop-Mitte lädt für den kommenden Samstag (29.08.20) alle interessierten Bürger*innen zum Stadtteilgespräch in den Stadtgarten ein. Der Info-Stand wird von 10 h bis 13 h auf der Höhe des Panorama Cafés auf der Schillerstraße stattfinden. „Wir möchten auf Abstand und im Freien mit den Bürger*innen ins Gespräch kommen. Bürgerversammlungen sind zur Zeit ja in geschlossenen Räumen problematisch“, so Daniel Molloisch als Vorsitzender des Ortsvereins. Die SPD-Obercastrop Mitte möchte Anregungen und Ideen für den Ortsteil aufnehmen und ihre Punkte des Kommunalwahlprogramms vorstellen: Dazu zählt vor allem die Verbesserung der Verkehrssituation an der Bochumer Straße und an der Cottenburgstraße. Für Fragen stehen Ratskandidat Daniel Molloisch und seine Huckepackkandidatin Sibel Simsek gerne zur Verfügung.